Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

 

Navigationslinks überspringenLänderdaten > Infrastrukturdaten


Verkehrswesen
Verkehrswesen 

Kommunikationsdaten
Kommunikationsdaten

Winenergiepark
Energiewirtschaft

Wirtschaftsdaten
Allgemeine Wirtschaftsdaten

Infrastrukturdaten

Die Infrastruktur (von lateinisch infra ‚unterhalb‘ und structura ‚Zusammenfügung‘) ist im übertragenen Sinn ein Unterbau. Sie umfasst alle langlebigen Einrichtungen materieller oder institutioneller Art, die das Funktionieren einer arbeitsteiligen Volkswirtschaft begünstigen.

Infrastruktur und Suprastruktur sind Begriffe, die erstmals von der NATO verwendet wurden. Die Infrastruktur bezeichnete ursprünglich die im Boden befindlichen Leitungen, wie Pipelines, Rohrleitungen und Kabel.

Die Planung, Erstellung und Instandhaltung bestimmter Arten der Infrastruktur wird zum Teil als Aufgabe des Staates oder ihm assoziierter Organe (öffentlich-rechtliche Einrichtungen, öffentliche Unternehmen) im Rahmen der Daseinsvorsorge angesehen. Die Erstellung einer öffentlichen Infrastruktur wird meist durch Steuergelder finanziert.

Technische Infrastruktur

Soziale Infrastruktur

  • Bildungssystem, Bildungseinrichtungen mit Bibliotheken, Schulen, Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen etc..
  • Dienstleistungennmit Kinderbetreuungs-Einrichtungen, Pflegediensten etc..

  • Gesundheitssystemmmitt Krankenhäusern, Rettungsdiensten

  • Kulturelle Einrichtungennmit Ausstellungsräumen,, Bibliotheken, Museenetc..

  • Öffentliche Sicherheit: Bevölkerungsschutz,, Polizei,Verteidigung, etc..


Daten zum Bildungswesen
Bildungswesen 

Daten zum Gesundheitswesen
Gesundheitswesen 

 


Quellen

Bildnachweis

Weblinks


728x90