Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

 

Navigationslinks überspringenLänderdaten > Länderinfos > Länderkennnungen > STANAG 1059

 

STANAG 1059

STANAG ist die Abkürzung für Standardization Agreement, ein Standardisierungsübereinkommen der NATO-Vertragsstaaten über die Anwendung standardisierter Verfahren oder ähnlicher Ausrüstung.

Die Stanag-Richtlinien werden von der NATO Standardization Agency (NSA) herausgegeben.

Die Ländercodes der NATO sind in der STANAG 1059 "List of NATO-Country Codes" festgeschrieben. Neben den Codes für real existierende Staaten wurden auch für die bei Übungen/Manövern gebräuchlichen Bezeichnungen fiktiver Staaten (z. B. „Rotland“) sowie auch für die strategischen NATO-Hauptquartiere Codes festgelegt. Diese beginnen jeweils mit X bzw. XX.

In der Regel werden im Bereich der Bundeswehr die 3-stelligen Codes verwendet.

  Logo der NATO*
Land 2-stellig3-stelligAnmerkung
"Braunland"XBXXB 
"Gelbland"XYXXY 
"Grauland"XGXXG 
"Indigoland"XIXXI 
"Limonengrünland"XLXXL 
"Rosaland"XPXXP 
"Rotland"XRXXR 
"Weißland"XWXXW 
AfghanistanAFAFG 
AfrikaFFFFF 
ÄgyptenEGEGY 
AlbanienALALB 
AlgerienAGDZA 
Amerikanische JungferninselnVIVIRAuch unter dem Untercode US-VI geführt.
Amerikanisch-SamoaSSASMAuch geführt unter dem Untercode US-AS
AndorraANAND 
AngolaAOAGO 
AnguillaAVAIA 
AntarktisAYATA 
Antigua und BarbudaACATG 
ÄquatorialguineaEKGNQ 
ArgentinienARARG 
ArmenienAMARM 
ArubaAAABW 
AserbaidschanAJAZE 
Ashmore- und CartierinselnATACI 
AsienABABB 
ÄthiopienETETH 
AustralienASAUS 
BahamasBFBHS 
BahreinBABHR 
BangladeschBGBGD 
BarbadosBBBRB 
BelgienBEBEL 
BelizeBHBLZ 
BeninBNBEN 
BermudaBDBMU 
BhutanBTBTN 
BolivienBLBOL 
Bosnien und HerzegowinaBKBIH 
BotswanaBCBWA 
BouvetinselBVBVT 
BrasilienBRBRA 
Britische JungferninselnVSVGB 
Britisches Territorium im Indischen OzeanIOIOT 
BruneiBXBRN 
BulgarienBUBGR 
Bundesrepublik DeutschlandGEDEU 
Burkina FasoUVBFA 
BurundiBYBDI 
ChileCICHL 
CookinselnCWCOK 
Costa RicaCSCRI 
DänemarkDADNK 
Demokratische Republik KongoCGCOD 
Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea)KNPRK 
Deutsche Demokratische RepublikGC gestrichen 1990
DominicaDODMA 
Dominikanische RepublikDRDOM 
DschibutiDJDJI 
EcuadorECECU 
El SalvadorESSLV 
ElfenbeinküsteIVCIV 
EritreaERERI 
EstlandENEST 
EuropaEEEEE 
FalklandinselnFKFLK 
FäröerFOFRO 
FidschiFJFJI 
FinnlandFIFIN 
Föderative Volksrepublik JugoslawienYUYUGvorübergehend für: Serbien, Montenegro, Kosovo und Vojvodina
Föderierte Staaten von MikronesienFMFSM 
FrankreichFRFRA 
Französische SüdpolarterritorienFSATFIn der 9. Vers. unter Frankreich als FR-FST aufgeführt
Französisch-GuyanaFGGUFIn der 9.Vers. unter Frankreich als FR-973 aufgeführt
Französisch-PolynesienFPPYFIn der 9.Vers. unter Frankreich als FR-PYF aufgeführt
GabunGBGAB 
GambiaGAGMB 
GeorgienGGGEO 
GhanaGHGHA 
GibraltarGIGIB 
GrenadaGJGRD 
GriechenlandGRGRC 
GrönlandGLGRL 
GuadeloupeGPGLPin der 9. Vers. unter Frankreich als FR-971 geführt
GuamGQGUMauch aufgeführt unter dem Untercode US-GU
GuatemalaGTGTM 
GuineaGVGIN 
Guinea-BissauPUGNB 
GuyanaGYGUY 
HaitiHAHTI 
Heard und McDonaldinselnHMHMD 
HondurasHOHND 
Hong KongHKHKGAuch unter dem Provinzcode CN-91 geführt
HowlandinselHQHQIauch unter IQ geführt
IndienININD 
IndonesienIDIDN 
IrakIZIRQ 
IranIRIRN 
IrlandEIIRL 
IslandICISL 
IsraelISISR 
ItalienITITA 
JamaikaJMJAM 
Jan MayenJNJNMauch geführt als Untercode NO-22
JapanJAJPN 
JemenYEYEM 
JohnstoninselJQJQAauch geführt unter IQ
JordanienJOJOR 
JugoslawienYO 1993 entfallen
KaimaninselnCJCYM 
KambodschaCBKHM 
KamerunCMCMR 
KanadaCACAN 
Kap VerdeCVCPV 
KasachstanKZKAZ 
KeniaKEKEN 
KirgisistanKGKGZ 
KiribatiKRKIR 
KokosinselnCKCCK 
KolumbienCOCOL 
KomorenCNCOM 
KorallenmeerinselnCRCSI 
KroatienHRHRV 
KubaCUCUB 
KuwaitKUKWT 
LaosLALAO 
LesothoLTLSO 
LettlandLGLVA 
LibanonLELBN 
LiberiaLILBR 
LibyenLYLBY 
LiechtensteinLSLIE 
LitauenLHLTU 
LuxemburgLULUX 
MacaoMCMAC 
MadagaskarMAMDG 
MalawiMIMWI 
MalaysiaMYMYS 
MaledivenMVMDV 
MaliMLMLI 
MaltaMTMLT 
MarokkoMOMAR 
MarshallinselnRMMHL 
MartiniqueMBMTQIn der 9.Vers. unter Frankreich als FR-972 aufgeführt
MauretanienMRMRT 
MauritiusMPMUS 
MayotteMEMYTIn der 9.Vers. unter Frankreich als FR-976 geführt
MazedonienFYFYRvorüberg. Code; ISO-Code lautet MKD
MexikoMXMEX 
MoldawienMDMDA 
MonacoMNMCO 
MongoleiMGMNG 
MontserratMHMSR 
MosambikMZMOZ 
MyanmarBMMMR 
NamibiaWANAM 
NATO LänderNTNTT 
NATO-Kommando "Blau"XNXXN 
NauruNRNRU 
NepalNPNPL 
NeukaledonienNCNCLIn der 9.Vers. unter Frankreich als FR-NCL geführt
NeuseelandNZNZL 
NicaraguaNUNIC 
NiederlandeNLNLD 
Niederländische AntillenNAANT 
NigerNGNER 
NigeriaNINGA 
NiueNENIU 
NordamerikaNNNNN 
Nördliche MarianenCQMNPauch unter dem Untercode US-MP geführt
NorfolkinselNFNFK 
NorwegenNONOR 
OmanMUOMN 
ÖsterreichAUAUT 
OzeanienUUUUU 
PakistanPKPAK 
Palästinensische AutonomiegebietePSPSEIn der 9.Vers. wird PS auch für Palau verwendet
Palau (Belau)PSPLWDer 2.st. Code wird auch für Palästina verwendet
PanamaPMPAN 
Papua-NeuguineaPPPNG 
Paracel-InselnPFPFI 
ParaguayPAPRY 
PeruPEPER 
PhilippinenRPPHL 
PitcairninselnPCPCN 
PolenPLPOL 
PortugalPOPRT 
Puerto RicoRQPRIAuch als Untercode US-PR geführt
QatarQAQAT 
Republik China (Taiwan)TWTWNAuch unter dem Provinzcode CN-71 geführt.
Republik KongoCFCOG 
Republik Korea (Südkorea)KSKOR 
RéunionREREUIn der 9.Vers. auch unter Frankreich alsFR-974 geführt
RuandaRWRWA 
RumänienROROU 
RusslandRSRUS 
SACLANTXSXXS 
SalomonenBPSLB 
SambiaZAZMB 
SamoaSSWSMandere Quellen kürzen 2-st. mit WS ab
San MarinoSMSMR 
São Tomé und PríncipeTPSTP 
Saudi-ArabienSASAU 
SchwedenSWSWE 
SchweizSZCHE 
SenegalSGSEN 
Serbien und Montenegro SCG9.Vers. führt SB als 2-st. Code, der davor für "St. Pierre und Miquelon" verwendet wurde
SeychellenSESYC 
SHAPEXEXXE 
Sierra LeoneSLSLE 
SimbabweZIZWE 
SingapurSNSGP 
Slowakische RepublikLOSVK 
SlowenienSISVN 
SomaliaSOSOM 
SpanienSPESP 
Sri LankaCELKA 
St. HelenaSHSHN 
St. Kitts und NevisSCKNA 
St. LuciaSTLCA 
St. Pierre und MiquelonSBSPMIn der 9.Vers. auch unter Frankreich als FR-975 geführt; SB wird auch für "Serbien/Montenegro" verwendet.
St. Vincent und die GrenadinenVCVCT 
SüdafrikaSFZAF 
SüdamerikaSRSRR 
SudanSUSDN 
Südgeorgien und die Südlichen SandwichinselnSXSGS 
SurinamNSSUR 
Svalbard und Jan MayenSVSJMAuch unter dem Untercode NO-21 geführt.
SwasilandWZSWZ 
SyrienSYSYR 
TadschikistanTITJK 
TansaniaTZTZN 
ThailandTHTHA 
Timor-Leste (Osttimor)TMTLS 
TogoTOTGO 
TokelauTLTKL 
TongaTNTON 
Trinidad und TobagoTDTTO 
TschadCDTCD 
TschechienCZCZE 
TunesienTSTUN 
TürkeiTUTUR 
TurkmenistanTXTKM 
Turks- und CaicosinselnTKTCA 
TuvaluTVTUV 
UgandaUGUGA 
UkraineUPUKR 
UngarnHUHUN 
Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR)URUSSR1992 entfallen
United States Minor Outlying IslandsIQUMIBakerinsel, Howlandinsel, Jarvisinsel, Johnstonatoll, Kingmanriff, Midwayinseln, Navassa, Palmyra und Wake; Auch geführt unter dem Untercode US-UM
UruguayUYURY 
UsbekistanUZUZB 
VanuatuNHVUT 
VatikanstadtVTVAT 
VenezuelaVEVEN 
Vereinigte Arabische EmirateTCARE 
Vereinigte Staaten von AmerikaUSUSA 
Vereinigtes Königreich (Großbritannien)UKGBR 
VietnamVMVNM 
Volksrepublik ChinaCHCHN 
Wallis und FutunaWFWLFIn der 9.Vers. unter Frankreich als FR-WLF geführt.
WeihnachtsinselKTCXR 
WeißrusslandBOBLR 
WestsaharaWIESH 
Zentralafrikanische RepublikCTCAF 
ZypernCYCYP 

Quellen
  • Seite „STANAG“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 27. März 2013, 00:43 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=STANAG&oldid=115935534 (Abgerufen: 20. April 2013, 11:58 UTC)

  • Seite „Liste der NATO-Ländercodes“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 6. April 2013, 00:53 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_der_NATO-L%C3%A4ndercodes&oldid=117165662 (Abgerufen: 20. April 2013, 12:03 UTC)

  • CIA World Factbook - Cross-Reference List of Country Data Codes
    STANAG 1059: Letter Codes for Geographical Entities (8th edition, 2004) is a Standardization Agreement (STANAG) established and maintained by the North Atlantic Treaty Organization (NATO/OTAN) for the purpose of providing a common set of geo-spatial identifiers for countries, territories, and possessions. The 8th edition established trigraph codes for each country based upon the ISO 3166-1 alpha-3 character sets. These codes are used throughout NATO.

Bildnachweis

Weblinks


728x90