Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

 

Skip Navigation LinksLänderdaten > Ressourcen > Glossar > Arbeitsmarkt > Erwerbsquote

Erwerbsquote

Die Erwerbsquote bezeichnet den Anteil der Erwerbspersonen (Erwerbstätige plus Erwerbslose) an der Wohnbevölkerung. Sie unterscheidet sich von der Erwerbstätigenquote, die nur Personen erfasst, die Arbeit haben.

Je nach Referenzbevölkerung wird unterschieden zwischen:

  • Bruttoerwerbsquote: Anteil der Erwerbspersonen an der Gesamtheit der Wohnbevölkerung.

  • Standardisierte Erwerbsquote: Anteil der Erwerbspersonen an der Wohnbevölkerung ab einem bestimmten Mindestalter (in der Regel 15 Jahre).

  • Nettoerwerbsquote: Anteil der Erwerbspersonen an der Wohnbevölkerung in einem erwerbsfähigen Alter (in der Regel 15 Jahre bis gesetzliches Rentenalter).

Berechnung

\mathrm{Erwerbsquote} = \frac{\mathrm{(Erwerbst\ddot atige+Erwerbslose)}}{\mathrm{Bev\ddot olkerung\;insgesamt}} \cdot 100 %
\mathrm{Erwerbst\ddot atigenquote} = \frac{\mathrm{Erwerbst\ddot atige}}{\mathrm{Bev\ddot olkerung\;insgesamt}} \cdot 100 %

 

 

 


Quellen

Bildnachweis

Weblinks


728x90